nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
21.09.2015

Kugel- und Torusfräser 581P und 583P

Imposant im Harten

Bild: Zecha

Für die Bearbeitung harter und pulvermetallurgischer Stähle bis 67 HRC bringt Zecha die Peacock-Serie zweischneidiger Kugel- und Torusfräser mit optimiertem Design auf den Markt. Vom Substrat angefangen bis hin zur Stirn- und Mikrogeometrie sind die Fräser auf höchste Belastbarkeit ausgelegt. Dazu gehören unter anderem die fertigungsrelevanten Durchmesserabstimmungen. Beim Kugelfräser der Serie 581P reichen sie von 0,3 bis 6,0 mm, die Torusfräser der Serie 583P sind von 0,5 bis 3,0 mm erhältlich. Allen gemeinsam ist eine neue Stirngeometrie, die heiße Späne schneller aus der Eingriffszone führt – eine lebenserhaltende Maßnahme für Hartfräser. Die Nutform stabilisiert die gesamte Geometrie, was die weichen Radiusübergänge im Schaft unterstützt. Abgerundet wird das Fräserdesign durch die neueste Beschichtungstechnologie. Sie zeichnet sich durch minimierte Reibung, sehr glatte und homogene Schichtoberflächen in Kombination mit großer Stabilität und Festigkeit inklusive exzellenter Schichthaftung aus. Die Folge der hauseigenen WAD-Beschichtung sollen mehr als doppelte Standwege sein. Flexibel sind die Peacock-Fräser obendrein: Selbst hochlegierte, eher weiche Werkstoffe können mit Kühlschmierung geschruppt, semi-geschlichtet und sogar in höchster Bauteilgenauigkeit feingeschlichtet werden, so Zecha.

Unternehmensinformation

Zecha GmbH Hartmetall-Werkzeugfabrikation

Benzstraße 2
DE 75203 Königsbach-Stein
Tel.: 07232 3022-0
Fax: 07232 302225

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Täglich aktuell

Die neuesten Stellenangebote aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Favoriten der Leser
Basics
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen

Special Retrofit

Zum Special

Special Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen

Zum Special