nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
11.04.2013

Kühlmittelhandling

Den Kühlmittelstrahl steuern

Wie kommt das Kühlmedium an die Werkzeugschneide? In der Fertigung wird diese wichtige Frage oft stiefmütterlich behandelt. Der Maschinenspezialist BEMA hat einen programmierbaren Kühlmittelstrahl entwickelt, der über einen kleinen programmierbaren Motor zu bewegen ist. Die BEMA-Spezialisten haben einen Düsenblock entwickelt, der am Spindelkopf angebracht wird und der den Kühlmittelstrahl in der Achse des Werkzeuges bewegen kann. Es wurde auch die entsprechende Software entwickelt, damit der Anwender das BEMA P2 System problemlos an seine CNC-Maschine anbauen kann.

Kühlmittelhandling

Die Firma Bema hat einen Düsenblock entwickelt, der am Spindelkopf angebracht wird und den Kühlmittelstrahl in der Achse des Werkzeuges bewegen kann.

Durch die Möglichkeit, den Kühlmittelstrahl von außerhalb der Maschinenkabine und während

der Bearbeitung einzustellen, kann der Anwender mit dem Kühlmittelstrahl direkt auf den optimalen Punkt für diese Bearbeitung zielen. Dabei spielt es kein Rolle ob er mit einem kurzen Fräser von 5mm Durchmesser oder mit einem verlängerten Schaftfräser mit 25mm Durchmesser arbeitet. Durch diesen gezielten Kühlmittelstrahl hat die Schneide die optimale Kühlung und Schmierung, und für die Späneabfuhr ist durch das maximale Spülvolumen auch gesorgt. Das BEMA P2 System benötigt keine Daten aus der CNC-Steuerung. Die einzige Verbindung mit der Maschine besteht aus einem Näherungsschalter der das Signal des Werkzeugwechsels an die BEMA -Software weitergibt.

Unternehmensinformation

BEMA Maschinenbau GmbH

Bunsenstr. 13
DE 75210 Keltern
Tel.: 07236 1427
Fax: 07236 1429

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Täglich aktuell

Die neuesten Stellenangebote aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Favoriten der Leser
Basics
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen

Special Retrofit

Zum Special

Special Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen

Zum Special