nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
29.09.2020

Huttelmaier: Wendt-Schleifmaschine WBM 205 CD wird wieder gebaut

Präzisions-Werkzeugschleifmaschine

Nach der Einstellung der Produktion der Wendt-Maschinen im Jahre 2017 übernahm Mitte 2018 der Retrofit-Spezialist und Sondermaschinenbauer HDC Huttelmaier die Wendt-Maschinenüberholungen. Wendt hatte damit in Sachen Umbauten und Retrofit seiner Präzisions-Werkzeugschleifmaschinen einen ideal geeigneten Partner gefunden. Im eigenen Maschinenbauwerk im schwäbischen Schorndorf werden bei HDC Huttelmaier bereits in der dritten Familiengeneration gebrauchte Schleifmaschinen auf den neuesten Stand der Technik gebracht und Sondermaschinen konstruiert und gebaut. HDC verfügt dafür über ein großes Team von qualifizierten Mitarbeitern und Zulieferern.

Know-how und Originalunterlagen vorhanden

Durch die enge Zusammenarbeit mit der Konstruktionsabteilung von Wendt stehen dem Retrofitter HDC für Überholungen und Umbauten das komplette Wendt-Know-how sowie die Originalzeichnungen zur Verfügung. Auch wichtige Ersatzteile kommen direkt von Wendt. Der Schritt zum Bau von Neumaschinen war daher folgerichtig. Als erste neu zu bauende Maschine entschied man sich für die WBM 205 CD, da diese im Wettbewerbsumfeld über einzigartige Merkmale verfügt.

Die WBM 205 CD ist mit einer 840-D-Steuerung von Siemens ausgestattet © Huttelmaier

Die WBM 205 CD ist für das einseitige Planschleifen mit hohen Ebenheitsanforderungen von ultraharten Werkstücken wie Wendeschneidplatten, Dichtelemente, Gleitflächen und anderen Präzisionswerkstücken aus Hartmetall, PKD, CBN, Cermet oder Keramik in kleiner und mittlerer Losgröße konzipiert. Die Schleifscheibe kommt von oben, schleift in einem Arbeitsgang das gesamte Aufmaß des Werkstücks ab und erreicht so direkt das Fertigmaß.

Durch die Schleifscheibendimension mit 350 mm Durchmesser steht viel Schleifbelag zur Verfügung, was eine grundlegende Voraussetzung zum flächigen Schleifen ultraharter Werkstoffe ist. Dadurch werden sehr gute Oberflächenqualitäten und eine hervorragende Planparallelität erreicht. Die WBM 205 CD überzeugt durch eine solide Mechanik und eine hohe Steifigkeit und Stabilität. Auch das sind Grundvoraussetzungen für das Schleifen sehr harter Werkstoffe. Die Maschinen sind robust, hochpräzise und haben eine hohe Spindelleistung. Das resultiert in einer höheren Wiederholgenauigkeit über lange Produktionszeiträume.

Integriertes Abrichten für kontinuierliches Konditionieren

Alleinstellungsmerkmal der WBM 205 CD ist das integrierte Abrichtgerät „Rotodress“ für das kontinuierliche Konditionieren der Schleifscheibe während des Schleifprozesses - eine Grundvoraussetzung für das Schleifen von PKD und CBN. Dieses In-Prozess-Verfahren spart Zeit und selbst feinstkörnige Scheiben können damit kontinuierlich geschärft werden. Vorteile für den Anwender sind reduzierte Kantenausbrüche, reproduzierbare Schneidenqualität und geringe Taktzeiten.

Das integrierte Abrichtgerät Rotodress konditioniert die Schleifscheibe während der Bearbeitung © Huttelmaier

Dank integrierter Hydrauliksysteme ist die WBM 205 CD schnell auf Betriebstemperatur und bleibt temperaturstabil. Die hydrostatisch und damit verschleißarm geführte Schleifspindel soll höchstmögliche Maßgenauigkeit und Oberflächenqualität sowie eine gute Dämpfung durch die Aufnahme feinster Schwingungen und Wartungsfreiheit garantieren.
Die WBM 205 CD ist mit einem hydraulisch gelagerten 180°-Rundschwenktisch ausgestattet.

Zwei Linearschieber nehmen die Werkstücke mittels werkstückgebundener Vorrichtung auf. Die robusten Schieberführungen unter dem Werkstück haben Gleitlagerungen aus speziellem Gussmaterial. Die oszillierende Werkstückbewegung des linken Schiebers unter der Schleifscheibe sorgt für eine ebene Scheibengeometrie sowie geringe Druck- und Wärmeentwicklung. Hauptzeitparallel wird auf dem rechten Schiebers gerüstet. Dieses taktzeitoptimierte Arbeiten sichert eine hohe Produktivität.

Rundschwenktisch der WBM 205 CD mit Werkstücken in spezifischen Vorrichtungen © Huttelmaier

Huttelmaier auf der GrindTec 2020

Ein wesentlicher Vorteil ist, dass sich die Maschine einfach mit einem Handlingsystem oder Roboter automatisieren lässt. Die sehr kompakte Bauweise der Maschine sorgt zudem für geringen Platzbedarf. HDC Huttelmaier zeigt seine Kompetenz auf der GrindTec in Augsburg in Halle 4 Stand 4089.

Unternehmensinformation

Huttelmaier GmbH

Winterbacher Straße 66
DE 73614 Schorndorf
Tel.: 07181 97868-0
Fax: 07181 97868-4

Internet:www.huttelmaier.de


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Täglich aktuell

Die neuesten Stellenangebote aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Favoriten der Leser
Basics
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen

Special Retrofit

Zum Special

Special Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen

Zum Special