nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
10.08.2010

Hipims-Technologie Hipims+

Beschichtung in der dritten Dimension

Hipims-Technologie Hipims+

Hipims-Technologie Hipims+

Hartbeschichtungen werden im PVD-Verfahren vorrangig durch Lichtbogenverdampfung oder Magnetronzerstäubung aufgetragen. Das Hipims-Verfahren (High Power Impulse Magnetron Sputtering, Hochleistungs-Impulsmagnetronzerstäubung) hat in puncto PVD eine dritte Dimension eröffnet. Der PVD-Beschichtungsexperte Hauzer Techno Coating aus Venlo/ Niederlande entwickelte mit Hipims+ eine alternative Hipims-Technologie, die eine hohe Abscheidungsrate bietet und sich für die industrielle Werkzeugbeschichtung eignet. Der Unterschied zwischen den beiden Hipims-Varianten liegt in der Stromversorgung. Während bei der bekannten Hipims-Technologie kurze Impulse bis 200 µs mit Megawatt-Leistungsspitzen an der Kathode abgegeben werden, nutzt Hipims+ längere Impulse bis zu 3,0 ms und mehreren 100 kW. Beide Verfahren führen zu dichten, makellosen Beschichtungen und sind an Hauzer-Geräten verfügbar. Je nach Anwendung und industriellen Anforderungen fällt die Wahl auf die eine oder andere der beiden Technologien.

Hipims+ kann eine deutlich höhere Abscheidungsrate als beim herkömmlichen DC-Sputtering haben, sodass die Technologie für industrielle Zwecke geeignet ist. Ein weiterer Vorteil ist die bessere Materialausnutzung der Magnetronkathoden. Mit der Technologie können viele verschiedene Beschichtungen aufgetragen werden. Für den Schneidwerkzeugmarkt bietet eine mit der Hipims+ -Technologie aufgebrachte AlTiN-Beschichtung deutliche Vorteile im Vergleich zu Lichtbogenbeschichtungen für die Edelstahlbearbeitung. Für eine Verlängerung der Lebensdauer von Gewindeeinsätzen können auch dicke Schichten einer AITiN-Beschichtung (6 bis 8 µm) zum Einsatz kommen. Zudem geben CrN-Beschichtungen Anlass zur Hoffnung auf eine Weiterentwicklung von Schneid- und Formwerkzeugen.

Unternehmensinformation

IHI Hauzer Techno Coating B.V.

Van Heemskerckweg 22
NL 5928 LL VENLO
Tel.: +31 77 3559777
Fax: +31 77 3969798

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Täglich aktuell

Die neuesten Stellenangebote aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Favoriten der Leser
Basics
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen

Special Retrofit

Zum Special

Special Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen

Zum Special