nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
13.10.2020

Großteile präzise schleifen

Doppelsäulen-Schleifmaschinen

© Okamoto

© Okamoto

Beim Schleifen großer Werkstücke stehen die Stabilität des Systems und die Möglichkeit, bis in den µm-Bereich präzise zu schleifen, im Fokus. Mit den Doppelsäulenschleifmaschinen von Okamoto soll dies industriellen Bauteilherstellern gelingen. Mit einem Schleifweg von 2000 bis 4000 mm in der Längsachse sowie einem Querweg von 1050 bis 2050 mm – je nach Maschinentyp der 1000er-, 1500er- und 2000er-Serie – ist die ACC-CHNC-Flachschleifmaschine (Bild) von Okamoto unter anderem im Werkzeug- und Vorrichtungsbau einsetzbar. Kamil Guttmann, Coordinator of Customer Service & Marketing bei Okamoto: »Oftmals gefährden unerwünschte Schwingungen und Vibrationen wie auch unterschiedliche Drücke optimale Schleifergebnisse. Unsere Doppelsäulen-Schleifmaschinen der ACC CHNC-Serie im Präzisions- beziehungsweise Ultrapräzisionsbereich sind daher mit vielfältigen konstruktiven Vorteilen ausgerüstet, um diese unerwünschten Begleiterscheinungen zu verhindern.«

Leichtgängige ruckelfreie Bewegungsabläufe

So garantieren etwa spezieller Mineralguss für das Maschinenbett, AC-Servomotoren, hydraulische Tischantriebe, Hochpräzisionsführungen wie handgeschabte Doppel-V-Gleitführungen mit Spezialbeschichtung sowie Linear-Rollenführungen leichtgängige ruckelfreie Bewegungsabläufe auch bei extremen Belastungen. Modernste Kugelumlaufspindeln mit Präzisionskugellager, automatische Schmierung, unterbrechungsfreie Stromversorgungssysteme sowie das Non-Contact-Hydrostatik-System zur genauen Stabilisierung des Maschinentischs tragen zusätzlich zum schnellen, vibrationsfreien µm-genauen Schleifen auch großer Flächen jenseits von 800 mm Breite bei. Die intuitive Bedienung der Steuerung durch die Kommunikations-Software vereinfacht den Einsatz und reduziert die Einrichtzeiten deutlich. Kamil Guttmann: »Die Maschinen der ACC-CHNC-Baureihe schleifen auch bei Großbauteilen sehr genau. So liegen die Geradheitsmessdaten bei rund 0,8 µm auf 1000 mm.« Dank einem breitgefächerten Programm an Zusatzoptionen wie etwa Elektro-(Permanent) Magnetspannplatte oder Überkopfabrichter am Spindelkopf montiert, können die Maschinen haargenau an die individuellen Produktionsbedingungen des Bauteilherstellers angepasst werden.

www.okamoto-europe.de

Unternehmensinformation

Okamoto Machine Tool Europe GmbH

Raiffeisenstraße 7b
DE 63225 Langen
Tel.: 06103 201-100
Fax: 06103 201-1020

Internet:www.okamoto-europe.de/
E-Mail: info <AT> okamoto-europe.de


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Täglich aktuell

Die neuesten Stellenangebote aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Favoriten der Leser
Basics
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen

Special Retrofit

Zum Special

Special Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen

Zum Special