nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
28.02.2007

Funkmesstaster "38.10-Mini"

Näher dran und tiefer drin

Funkmesstasters "38.10-Mini"

Funkmesstasters "38.10-Mini"

Die bewährte Funktechnologie im 433-MHz-Band bildet die Basis des neuen Funkmesstasters "38.10-Mini" von m&h Inprocess Messtechnik, Waldburg. Der Taster wurde vor allem für größere Maschinen und 5-Achs-Schwenkköpfe sowie beengte Platzverhältnisse entwickelt. Während der gesamten Laufzeit der Maschine werden 64 frei wählbare Funkkanäle permanent auf eventuelle Störsignale überprüft. Im Ergebnis wird dem Anwender ein freier Kanal vorgeschlagen. Einstellbar sind die Kanäle durch einfachen Knopfdruck am Taster und Empfänger. Das Entscheidende am 38.10-Mini ist laut m&h das neu entwickelte Messwerk mit seinen modularen Verlängerungsmöglichkeiten. Für Messungen in der Nähe von Wandungen oder in der Tiefe von Werkstücken kann das Messwerk aus dem Körper des Tasters herausgeschraubt werden. An seine Stelle lassen sich Verlängerungen einsetzen, die in den Längen 30, 50, 100 und 200mm verfügbar und beliebig zu kombinieren sind. Auf die individuell ausgeführte Verlängerung wird am Ende das Messwerk selbst geschraubt. Damit ergibt sich ein Messstab mit 25mm Durchmesser, nahezu beliebiger Länge und hoher Stabilität. In der je speziellen Ausführung rückt das Messwerk nah an die zu messende Stelle heran, was höchste Genauigkeit gewährleistet. Der Funksender im Tasterkörper bleibt während des Messvorgangs meist außerhalb des Werkstücks und sichert so eine störungsfreie Signalübertragung. Am neuen Messwerk lässt sich die Antastkraft stufenlos einstellen. Auf diese Weise passt sich der 38.10-Mini jeder Anforderung schnell und problemlos an: Sei es das schnelle Messen und das Verfahren im Eilgang mit hoher Messkraft oder das sensible Messen weicher Materialien und dünnster Stege mit sehr geringer Antastkraft, die Verbiegungen oder Eindrücke verhindert. Den Taster fertigt m&h tauchdicht aus rostfreiem Stahl nach IP 68-Standard. Der Einsatz von Standardbatterien unterstreicht die werkstattgerechte Ausführung des Sensors. Der Waldburger Hersteller wirbt damit, dass der Funkmesstaster 38.10-Mini das Messen in der Fertigung erleichtere und beschleunige. Spezielle und teure Messmittel, beispielsweise Lehren, würden überflüssig.

Unternehmensinformation

m&h inprocess messtechnik GmbH

Am Langholz 11
DE 88289 Waldburg
Tel.: 07529 97330
Fax: 07529 97337

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Täglich aktuell

Die neuesten Stellenangebote aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Favoriten der Leser
Basics
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen

Special Retrofit

Zum Special

Special Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen

Zum Special