nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
04.09.2013

Fräsroboters RX170 hsm

Handhaben und Fräsen

Fräsroboters RX170 hsm (Bild: Stäubli)

Fräsroboters RX170 hsm (Bild: Stäubli)

Im Mittelpunkt des Messeauftritts von Stäubli stehen die Präsentation des Fräsroboters RX170 hsm sowie Lösungen für die Be- und Entladung von Werkzeugmaschinen. Mit dem Knickarmroboter RX170 hsm soll ein neues Kapitel in der präzisen Hochgeschwindigkeits-Bearbeitung aufgeschlagen werden. Der Spezialroboter ist laut Hersteller für bestimmte Applikationen die ideale Alternative zur Werkzeugmaschine. Als Anwendungsmöglichkeiten werden eine ganze Reihe von Bearbeitungsverfahren wie Fräsen, Entgraten, Trimmen, Bohren und Gewindeschneiden genannt.

Dank seiner Reichweite von 1835 mm sind auch große Werkstücke einfach zu bearbeiten. In Verbindung mit einer Linearachse lässt sich der Arbeitsbereich des Roboters nahezu beliebig erweitern. Ein Vorteil, der dem Fräsroboter völlig neue Einsatzmöglichkeiten beispielsweise bei der Bearbeitung übergroßer Leichtbauteile erschließt. Zudem kennt der Roboter Nebenzeiten für die Be- und Entladung nicht. Für gewöhnlich werden mehrere Arbeitsstationen um den Roboter gruppiert, an denen im Wechsel gearbeitet und bestückt wird.

EMO Halle 25, Stand A36

Unternehmensinformation

Stäubli Tec-Systems GmbH Connectors

Theodor-Schmidt-Str. 25
DE 95448 Bayreuth
Tel.: 0921 8830
Fax: 0921 883-444

Internet:www.staubli.de
E-Mail: connectors <AT> staeubli.de


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Täglich aktuell

Die neuesten Stellenangebote aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Favoriten der Leser
Basics
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen

Special Retrofit

Zum Special

Special Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen

Zum Special