nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
11.01.2013

ERP-Lösung Deleco

Kapazitäten, Material und Ressourcen planen

Das Delta Barth Systemhaus mit Sitz im sächsischen Limbach-Oberfrohna entwickelt seit fast 25 Jahren Unternehmenssoftware für den Mittelstand. Für die Abläufe in der Produktion bietet Delta Barth die die ERP-Lösung Deleco an. „Deleco verfügt über sehr tiefgreifende Integrationen, die besonders Anwendern im Maschinen- und Anlagenbau zugute kommen. Wir wissen, dass es gerade in diesen Branchen auf eine exakte Planung von Kapazitäten und termingerechtes Arbeiten ankommt“, erklärt Geschäftsführerin Annett Barth.

Ausschlaggebend für die exakte Planung von Kapazitäten, Material und Ressourcen ist die Übersetzung von Daten in Prozesse. Deleco erreicht dies mittels CAD-Integration sowie durchgängigem Arbeiten auf allen Ebenen. Durch die Übernahme von Stücklisten werden alle für die Fertigung benötigten Konstruktionsbauteile zentral erfasst und stehen somit für jeden weiteren Arbeitsschritt direkt zur Verfügung. So sieht die Disposition, welche Bauteile noch gefertigt oder beschafft werden müssen. Die Produktion kann unter Beachtung von Maschinenverfügbarkeit und benötigtem Personal geplant werden, unter Berücksichtigung aller Kosten aus Vor- und Nachkalkulation. Auch die direkte Steuerung von Maschinen ist mit dem System möglich. Ein Beispiel hierfür ist die Kopplung von Deleco an die Fertigungssteuerungssoftware TruTops und somit an die Maschinen der Firma Trumpf. Diese Verbindung schafft optimale Kontrolle und Übersicht über die Produktion: Alle Fertigungsaufträge werden durchgehend überwacht und koordiniert, die Maschinenrückmeldung erfolgt automatisch, Materialien und Maschinen werden bestmöglich eingeplant. Reduzierte Durchlaufzeiten, sparsamer Umgang mit Verbrauchsmaterialien und eine genaue Berechnung der Fertigungsdauer sprechen für sich.

Bei der Weiterentwicklung der ERP-Software widmen sich die Experten besonders der Nutzerfreundlichkeit des Programms. In einem gemeinsamen Forschungsprojekt mit der TU Chemnitz soll die Software in diesem Bereich optimiert werden. „Unsere Software soll Arbeitsprozesse erleichtern, nicht verkomplizieren. Deshalb suchen wir nach neuen Wegen, um Deleco noch benutzerfreundlicher zu machen. Jedem Anwender soll es möglich sein, die Software ohne hohen Schulungsaufwand zu bedienen“, so Annett Barth. „Eine nutzerorientierte Oberfläche sowie eine intuitive Programmführung stehen für uns im Fokus.“

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Täglich aktuell

Die neuesten Stellenangebote aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Favoriten der Leser
Basics
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen

Special Retrofit

Zum Special

Special Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen

Zum Special