nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
14.04.2015

Direktgetriebene Motoreinheiten

Antriebe mit bis zu 6200 Nm für Portalfräsmaschinen

Mit Drehmomenten bis 6200 Nm im Nennbetrieb eignen sich die direktgetriebenen Motoreinheiten von Weiss auch für Portalfräsmaschinen. Der auf dem Foto dargestellte Größenvergleich mit einem Messschieber macht die Dimensionen der Motoreinheit deutlich (Bild: Weiss)

Als Alternative für die primär mit einer Motor-Getriebe-Kombination ausgestatteten großen Portalfräszentren präsentiert das Siemens-Tochterunternehmen Weiss Spindeltechnologie, Schweinfurt, seine neu entwickelten direktgetriebenen Motoreinheiten mit Drehmomente von bis zu 6200 Nm im Nennbetrieb. Die Antriebe kommen ohne Getriebe aus, wodurch sich die Anschaffungskosten und der Wartungsaufwand reduzieren lassen. Der Wegfall einer mechanischen Komponente erhöht die Genauigkeit der Maschine und ermöglicht kompaktere Maße (Bild).

Der Aufbau der direktgetriebenen Motoreinheit ähnelt einer Motorspindel. Allein das Spannsystem zur Aufnahme des Werkzeugs ist nicht integriert. Eine Kupplung an der Spindelnase verbindet den Motor mit der Vorsatzspindel, die das Werkzeug samt Spannsystem beinhaltet.

Fünf Drehmomentklassen erhältlich

Damit die neuen Antriebe für möglichst viele und verschieden große Maschinen einsetzbar sind, stehen derzeit fünf verschiedene Drehmomentklassen zur Verfügung: Beginnend bei 600 Nm reichen sie bis zu etwa 6200 Nm im Nennbetrieb. Die maximalen Drehzahlen liegen in umgekehrter Reihenfolge etwa zwischen 8000 und 2500 min-1 . Abhängig von der Kundennachfrage, ist die Einführung weiterer Drehmomentklassen vorgesehen.

Unternehmensinformation

Weiss GmbH Spindeltechnologie

Birkenfelder Weg 14
DE 96126 Maroldsweisach
Tel.: 09532 9229-14
Fax: 09532 9229-55174

Internet:www.weissgmbh.de
E-Mail: info <AT> weissgmbh.de


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Täglich aktuell

Die neuesten Stellenangebote aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Favoriten der Leser
Basics
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen

Special Retrofit

Zum Special

Special Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen

Zum Special