nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
16.09.2010

Countersink Drill

Composites bearbeiten

Countersink Drill

Countersink Drill

Neue Werkzeuglösungen zum Bohren und Fräsen von Composite-Materialien und Kunststoffen präsentiert LMT, Oberkochen, anlässlich der AMB. Speziell für die Bohrungsfeinbearbeitung von CFK-Stacks – das sind übereinanderliegende Schichten von CFK, teilweise kombiniert mit metallischen Werkstoffen – hat LMT Belin ein mehrstufiges Werkzeug entwickelt: den Countersink Drill. Auf die erste Bohrstufe mit großem Freiwinkel folgen eine Aufbohr- oder Reibstufe und schließlich eine Stufe zum Ansenken der Bohrung. Der Vorteil der PKD-bestückten oder diamantbeschichteten Werkzeuge besteht in der delaminationsfreien, multifunktionalen Werkstückbearbeitung. Das Ziel der One-Shot-Bearbeitung ist erreicht: Bohren, Aufbohren/Reiben und Senken mit einem Werkzeug.

Spezielle Werkzeuge zum Fräsen von Composite-Werkstoffen hat LMT Onsrud entwickelt. Für CFK-Laminate hervorragend geeignet ist zum Beispiel der Compression Mill, dessen gegenläufiger Drall Delamination ebenso verhindert wie unsaubere Schnittkanten in den Randschichten. Interessant ist auch eine Fräserausführung zur Kanten- und Nutenbearbeitung von Composites. Kleine, wechselseitige Fräszähne mit positiven Spanwinkeln erzeugen hervorragende Oberflächen. Eine spezielle Stirngeometrie erlaubt das problemlose Eintauchen in Kunststoffe. Die Werkzeuge von LMT Onsrud können handgeführt oder auf CNC-Maschinen eingesetzt werden. Sie sind in zwei Beschichtungsvarianten verfügbar: AlTiN und CVD-Diamant. Die Diamantbeschichtung gestattet sehr hohe Schnittgeschwindigkeiten auf CNC-Maschinen und verlängert die Standzeit um den Faktor zehn.

Für absolut polierte Oberflächenkonturen sorgt der neue Kugelkopierfräser von LMT Onsrud, der beispielsweise Anwendung findet beim Fräsen von Kunststoffeinlagen, die in künstlichen Kniegelenken Reibung vermeiden sollen. Herkömmliche Poliermittel rauen die Oberfläche dieser Kunststoffe auf und sind daher ungeeignet. Außerdem erfordern sie einen zweiten Arbeitsgang. Der Kugelkopierfräser dagegen schafft die hochqualitative Bearbeitung in einem einzigen Durchgang. Sein Geheimnis: Er selbst besitzt absolut polierte Oberflächen und eine feine Mikroschneidengeometrie.

Unternehmensinformation

LMT GmbH & Co. KG

Heidenheimer Straße 84
DE 73447 Oberkochen
Tel.: 07364 9579-0
Fax: + 07364 95-798000

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Favoriten der Leser
Basics
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen

Special Retrofit

Zum Special

Special Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen

Zum Special