nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
11.01.2013

Bestückungsanlage MRS 241481 RoboCube

Fräsen rund um die Uhr

Die kompakte Bestückungsanlage mit drei Schubladen sorgt für eine deutliche Laufzeitenverlängerung des Fräszentrums, dem sie zuarbeitet

Bestückt das Fräszentrum ganz von alleine: Bei der neuen MRS 241481 von MartinMechanic ist der Fanuc Robot H20iA im Einsatz.

Die kompakte Bestückungsanlage MRS 241481 RoboCube von MartinMechanic mit drei Schubladen soll für eine deutliche Laufzeitenverlängerung des Fräszentrums sorgen, dem sie zuarbeitet.

Tagsüber legt ein Mitarbeiter die Werkstücke von Hand auf die wechselbaren Werkstückträger. Bei Nacht und an den Wochenenden übernimmt der Roboter M20iA diese Aufgabe im Dauerbetrieb.

Dazu führt der Roboter, der sich aus einem Schubladensystem bedient, die Rohteile zur Anlage und legt sie auf die Werkstückträger, die ins Fräszentrum wandern. Nachdem sie bearbeitet worden sind, greift er die Fertigteile wieder auf und bringt sie vorsichtig zu ihrem Bestimmungsort, also zurück in eine der drei Schubladen.

Die gesamte Anlage wird über eine Speicherprogrammierbare Steuerung (SPS) synchronisiert. Die Bedienung der Anlage erfolgt komfortabel über das Touchdisplay.

Maschinen und Anlagen von MartinMechanic können allerdings noch mehr. Die Möglichkeiten reichen vom Ausrichten, Beschichten, Bestücken und Entgraten über Fetten, Fördern, Fügen, Handhaben, Kleben, Messen, Montieren, Nähen, Nieten bis zum Palettieren, Polieren, Pressen, Prüfen, Schrauben, Schweißen , Vereinzeln, Verpacken und Zuführen. Dabei fokussiert MartinMechanic nicht nur komplexe Großanlagen mit mehreren Komponenten, sondern auch kleinere Vorrichtungen für Serienfertigungen.

Dabei entsteht praktisch alles, was zum Projekt gehört, unter einem Dach: Sowohl Projektierung und Konstruktion als auch Teilefertigung, Schlosserei und Steuerungsbau sowie die mechanische und elektrische Inbetriebnahme kommen aus einer Hand.

Unternehmensinformation

MartinMechanic Friedrich Martin GmbH & Co KG

Heinrich-Hertz-Straße 2
DE 72202 Nagold
Tel.: 07452 8466-0
Fax: 07542 8466-566

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Täglich aktuell

Die neuesten Stellenangebote aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Favoriten der Leser
Basics
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen

Special Retrofit

Zum Special

Special Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen

Zum Special