nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
20.04.2012

Bearbeitungszentrum Sprint 50

Sechs Seiten bearbeiten

Bearbeitungszentrum Sprint 50

Bearbeitungszentrum Sprint 50

Von der Vorgängerserie hat die neue Maschine, die DMG / Mori Seiki auf der Metav präsentierte, lediglich den Namen geerbt. Das Bearbeitungszentrum Sprint 50 ist von Grund auf neu konstruiert worden, was sich in einem Leistungs- und Flexibilitätsplus widerspiegelt. Bislang differenzierten sich die Revolvermaschinen zum Automatendrehen in unterschiedlichen Baureihen mit drei Werkzeugträgern oder bei den Twin-Modellen mit zwei Revolvern. Die neue Sprint-Generation wird diese Grenzen aufheben.

Basis für die Vielfalt ist ein modularer Hightech-Baukasten, aus dem heraus sich die Maschine individuell auf die Belange des Kunden abstimmen lässt. Die Metav-Version der Sprint 50 mit zwei Revolvern und bis zu zwei Y-Achsen wird in Kürze um eine Ausführung mit drei Revolvern und analog bis zu drei Y-Achsen ergänzt. Zur AMB im September soll dann eine Variante mit integrierter B-Achse vorgestellt werden.

Das Aktionsfeld der Sprint 50 ist die 6-Seiten-Komplettbearbeitung von Stangenteilen bis 52 mm Durchmesser und 600 mm Länge mit einer Drehzahl von jeweils 7000 min-1 an Haupt- und Gegenspindel. Typische Anwendungsfälle sind Antriebswellen oder Düsenbauteile, Lenkgestänge oder kleine Kurbelwellen. Basis des platzsparenden Designs ist das senkrechte Maschinenbett in 3-Punkt-Auflage, das für einen guten Spänefall sorgt und sowohl Nass- und Ölbearbeitung als auch Trockenbearbeiten möglich macht. Die quer verfahrbare Gegenspindel-Reitstock-Kombination, namentlich als (patentiertes) Twin-Konzept, steigert die Anwendungsmöglichkeiten der Maschine.

Die zwei oder drei 12-fach-VDI-25-Revolver sind mit angetriebenen Werkzeugstationen ausgestattet und bieten eine Drehzahl von jeweils 8000 min-1 . Bereits im Standard sind die Revolver mit einer Trifix-Präzisions-Schnellwechsel-Schnittstelle ausgestattet, mit der sich die Rüstzeit um bis zu 35 Prozent reduzieren lässt.

Unternehmensinformation

Mori Seiki GmbH Werkzeugmaschinen

Antoniusstr. 14
DE 73249 Wernau
Tel.: 07153 934-0
Fax: 07153 934-220

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Favoriten der Leser
Basics
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen

Special Retrofit

Zum Special

Special Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen

Zum Special