nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
17.08.2016

AMB 2016: Förderkonzept Combistream

Individuell abgestimmtes Spänemanagement

In der Zerspanung leistet die Kühlschmierstofftechnologie einen wichtigen Beitrag zur Prozessoptimierung und somit zu einer nachhaltigen Erhöhung von Effizienz und Produktivität. Ein deutliches Rationalisierungspotenzial verspricht das neue, von Müller Hydraulik auf der AMB (Halle 6, Stand 77) vorgestellte integrierte Hochdruck- und Späneförderkonzept für Cincom- und Myiano-Maschinen von Citizen sowie für Star Micronics.

Mit Combistream CSBasic, CS2, CS3 und CS4 wird ein breit angelegtes und flexibles Maschinenkonzept für Lang- und Kurzdrehautomaten angeboten, das sich an individuelle Zerspanungsprozesse anpassen lässt. Das Angebot reicht von einer Standardlösung bis hin zu individuellen, an sehr spezifische Anforderungen angepasste Lösungen, auch die Kombination mit und ohne Hochdruck ist frei wähl- und kombinierbar. Möglich macht dies die konstruktive Veränderung der Maschinentanks als Basistank, welche dann den Aufbau unterschiedlicher Spänefördertechnologien, aber auch die Kombination mit unterschiedlichen Hochdrucktechnologien zulässt.

Combistream CS2, exemplarisch mit Basiskonzept 1, wird als Komplettsystem unter die Maschine geschoben und ersetzt den Maschinentank (© Müller Hydraulik)

Vom Basiskonzept zur maßgeschneiderten Späneförderung

Beim Basiskonzept 1 (BK1) läuft das Medium direkt aus dem Arbeitsraumförderer der Maschine in einen grobmaschigen Auffangkorb und von dort in den Maschinentank. So bietet Combistream CS2 einen Maschinentank für zirka 380 Liter, Drücke bis 100 bar über eine Zahnradpumpe, ein neues Feinfilterkonzept sowie einen Späneförderer als Basiskonzept 1 oder 2 wählbar (Bild 1). Bei einem hohen Feinspanaufkommen lässt sich ein schnelles verschmutzen des Maschinentanks mittels Basiskonzept 2 (BK2) verhindern, indem das Medium über ein Spaltsieb von 500 μm (Option 300 μm) vorfiltriert wird. Dies verlangsamt die Verschmutzung des Tanks. Das Spaltsieb wird über einen Kratzaustrag gereinigt und die Feinspäne werden automatisch ausgetragen.

Basiskonzept 3 (BK3) kombiniert einen Arbeitsraumförderer mit einer Bodenreinigung des Maschinentanks. Diese Technologie wird dann in der Regel mit einer Vollstromfiltrationsvariante des Kühlschmierstoffs auf der Maschine ergänzt. Dies sorgt für die höchstmögliche Reinheit im Innenraum und im Tankbereich der Maschine. Außerdem saugen in diesem Fall alle Pumpensysteme aus dem Reintankbereich an (Bild 2) . Somit bietet sich dem Kunden eine Vielzahl an Kombinationsmöglichkeiten, angefangen von der Tankgröße bis hin zu Filter- und Späneförderkonzepten.

Combistream CS4 mit Basiskonzept 3, einem Maschinentank von zirka 300 l, zusätzlichem Reintank von etwa 350 l und Drücke bis 300 bar über die eco+ Regelpumpe (© Müller Hydraulik)

AMB: Halle 6, Stand 77

Weiterführende Information
  • AMB Stuttgart 2020

    Internationale Ausstellung für Metallbearbeitung

    Die Internationale Ausstellung für Metallbearbeitung AMB war nach Besucher- und Ausstellerzahlen die erfolgreichste AMB aller Zeiten. Lesen Sie alle News über die Leitmesse der Metallbearbeitung.   mehr

Unternehmensinformation

Müller Hydraulik GmbH

Albring 29
DE 78658 Zimmern o.R.
Tel.: 0741 1745750
Fax: 0741 174575299

Internet:www.muellerhydraulik.de
E-Mail: info <AT> muellerhydraulik.de



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Täglich aktuell

Die neuesten Stellenangebote aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Favoriten der Leser
Basics
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen

Special Retrofit

Zum Special

Special Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen

Zum Special