nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
23.04.2007

3M-Gehörschutzstöpsel "1100"

Immer griffbereit

3M-Gehörschutzstöpsel "1100"

3M-Gehörschutzstöpsel "1100"

Das Unternehmen Heidelberger Druckmaschinen betreibt eine der modernsten Gießereien Europas, in der 1000 Mitarbeiter jährlich rund 55 000 Tonnen Gusseisen herstellen. Ein wichtiges Thema der Verantwortlichen im Bereich Arbeits- und Gesundheitsschutz ist der Schutz vor Lärm. So bestand eine wichtige Maßnahme darin, den Mitarbeitern das Tragen von Gehörschutzstöpseln zu ermöglichen. In der Gießerei und der mechanischen Fertigung werden nun Gehörschutzstöpsel von 3M, Neuss, überwiegend dort getragen, wo die Lärmbelastung unter 85 dBA liegt. Ein Beispiel sind Ausblasarbeiten mit Pressluft in der Formanlage. Hier haben die Stöpsel den zusätzlichen Effekt, dass sie den Gehörgang außer vor Lärm auch vor Staub schützen. Die von der Zeitschrift "Ökotest" mit "sehr gut" bewerteten 3M-Gehörschutzstöpsel "1100" sind aus weichem, elastischem Schaumstoff gefertigt und passen sich der Form des Gehörkanals an. Die Stöpsel lassen sich hygienisch und praktisch in den Spendern "1100 DP" aufbewahren, die sich mit bis zu 700 Stöpseln befüllen lassen. Im gesamten Betrieb wurden Spender installiert, sodass sich die Mitarbeiter jederzeit aus einer Box nahe ihrem Arbeitsplatz bedienen können.

Unternehmensinformation

3M Deutschland GmbH

Carl-Schurz-Str. 1
DE 41453 Neuss
Tel.: 02131 14-0
Fax: 02131 14-2649

Internet:www.3m.de
E-Mail: innovation.de <AT> mmm.com


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Täglich aktuell

Die neuesten Stellenangebote aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Favoriten der Leser
Basics
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen

Special Retrofit

Zum Special

Special Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen

Zum Special