nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
11.10.2017

VDMA: Robotik und Automation

Wachstumsprognose auf 11 Prozent angehoben

© VDMA

Der VDMA erhöht seine Wachstumsprognose 2017 für die deutsche Robotik und Automation von 7 Prozent auf 11 Prozent. »Sowohl die Auftragseingänge als auch die Umsatzentwicklung des laufenden Jahres haben unsere Erwartungen deutlich übertroffen«, sagte Dr. Norbert Stein, Vorsitzender des Vorstands von VDMA Robotik + Automation. »Wir werden erstmals die Rekordmarke von 14 Milliarden Euro Branchenumsatz knacken.«

Alle drei Segmente der deutschen Robotik und Automation sind 2017 auf starkem Wachstumskurs: Die Industrielle Bildverarbeitung wird nach neuer Prognose ein Umsatzplus von 18 Prozent erreichen, statt der zunächst erwarteten 10 Prozent. Das entspricht einem Branchenumsatz von 2,6 Milliarden Euro.

Ebenfalls deutlich dynamischer als erwartet zeigt sich die deutsche Robotik:
Die ursprünglich geschätzte Wachstumsprognose von 8 Prozent wird auf 15 Prozent angehoben. Der Branchenumsatz wird damit auf 4,2 Milliarden Euro geschätzt. Dieses Ergebnis bestätigt den weltweiten Robotikboom wie ihn die Statistik des Weltroboterverbands, International Federation of Robotics (IFR), ausweist. Demnach stiegen die weltweiten Installationen von Industrie-Robotern 2016 um 16 Prozent auf 294 000 Einheiten. Für das laufende Jahr erwartet die IFR einen Zuwachs der Stückzahlen von 18 Prozent auf 346 000 Einheiten. Deutschland ist der fünftgrößte Robotermarkt der Welt und der mit Abstand größte in Europa.

Die größte Teilbranche der deutschen Robotik und Automation bleiben die Integrated Assembly Solutions, die intelligenten Montage- und Produktionslösungen. Für 2017 prognostiziert der VDMA ein Umsatzwachstum von 6 Prozent auf den neuen Rekord von 7,4 Milliarden Euro.

automatica 2018: Weltweit führender Marktplatz für automatisierte Produktion
Das weltweit steigende Interesse an der Robotik und Automation zeigt sich auch an den bisherigen Besucherrekorden der Branchenleitmesse automatica, die vom 19. – 22. Juni 2018 in München stattfinden wird. Sie bündelt das weltweit größte Angebot an Industrie- und Servicerobotik, Montageanlagen, Industriellen Bildverarbeitungssystemen und Komponenten. Im Mittelpunkt stehen dabei die digitale Transformation in der Fertigung, Mensch-Roboter-Kollaboration, Servicerobotik und die Zukunft der Arbeit. www.automatica-munich.com

Unternehmensinformation

VDMA Robotik+Automation Industrielle Bildverarbeitung

Lyoner Str. 18
DE 60528 Frankfurt/M.
Tel.: 069 6603-1502
Fax: 069 6603-1689

Internet:www.vdma.org


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen