nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
14.06.2019

Drehteile-Verband: Technische Lieferbedingungen aktualisiert

Wichtiger Bestandteil bei der Auftragsabwicklung

Der Verband der Deutschen Drehteile-Industrie stellt eine aktualisierte Ausgabe der allgemeinen Technischen Lieferbedingungen zur Verfügung. Auch der Verband GVD unterstützt diese Standardisierung.

Aktualisierte Ausgabe der allgemeinen Technischen Lieferbedingungen (© Verband der Deutschen Drehteile-Industrie)


In einzelnen Zeichnungen, Angeboten und Aufträgen nicht detailliert und exakt bezeichnete Daten zur kaufmännischen Abwicklung werden zwischen Vertragspartnern schon seit vielen Jahren mit Hilfe allgemeiner Geschäftsbedingungen vereinbart. Ähnliche Vereinbarungen für Details zur technischen Ausführung von Bauteilen präsentiert nun der Verband der Deutschen Drehteile-Industrie in einer aktualisierten Auflage. Thilo Karrenberg, im Vorstand des Verbands tätig, berichtet dazu, dass die Drehteilehersteller diese Technischen Lieferbedingungen als wichtigen Bestandteil bei der Abwicklung von Fertigungsaufträgen in der Zusammenarbeit mit Vertragspartnern aus allen Branchen mit Bedarf an Dreh- und Frästeilen, unter anderem aus dem Maschinen- und dem Fahrzeugbau, sehen. Geregelt werden darin unter anderem die technische Gestaltung nicht bemaßter Werkstückkonturen, nicht detailliert angegebener Toleranzen und die Spezifikationen beigestellter Rohlinge. Diese allgemeinen, standardisierten Angaben vermeiden zum einen unnötigen, langwierigen Aufwand beim Spezifizieren von Werkstücken. Zum anderen sorgen sie für eindeutige und zuverlässige Vereinbarungen zwischen den Vertragspartnern.

Wie Thilo Karrenberg sagt, ergebe sich damit eine solide Basis für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Auftraggebern und Zulieferbetrieben. Gleicher Meinung ist der Verband GVD, Gemeinnützige Vereinigung der Drehteilehersteller e.V. in Gosheim, der die aktuell vorgestellten Technischen Lieferbedingungen des Verbands der Deutschen Drehteile-Industrie ausdrücklich unterstützt. Beabsichtigt ist, dass sich hiermit künftig ein allgemein anerkannter Standard etablieren kann. Die Technischen Lieferbedingungen stehen auf der website des Verbands ( www.drehteileverband.de ) zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Unternehmensinformation

Verband der Deutschen Drehteile-Industrie

Leostr. 22
DE 40545 Düsseldorf
Tel.: 0211 577391-0

Internet:www.drehteileverband.de
E-Mail: info <AT> drehteileverband.de


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen