nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
19.03.2019

AXA und Aigner: gemeinsame Hausausstellung

Vom 9. bis 11. Mai 2019 in Pöttelsdorf, Österreich

Der Werkzeugmaschinenhersteller AXA aus Deutschland setzt seit jeher auf partnerschaftliche Kooperation und veranstaltet nun seine diesjährige Hausmesse beim Kunden Aigner Stahlbau-Verkehrstechnik in Österreich. Aigner fertigt ausschließlich auf AXA Bearbeitungszentren und bietet daher in Verbindung die ideale Plattform für eine gemeinsame Hausaustellung mit AXA.

Aigner Stahlbau-Verkehrstechnik GmbH in Pöttelsdorf, Österreich (© Aigner)

1990 – lange bevor es zur erfolgreichen Zusammenarbeit kam – gründete Gerald Aigner das Unternehmen Aigner Stahlbau-Verkehrstechnik GmbH in Bad Vöslau, Österreich. Ursprünglich als Reparaturwerkstatt für Landmaschinen gedacht, entwickelte sich der Betrieb immer weiter in Richtung Stahlbau. Heute fertigt das eigentümergeführte Unternehmen geschweißte Stahlkonstruktionen wie Maschinengestelle, Tragkonstruktionen, Maschinenteile, Bühnen, Öfen, Rauchgaskanäle und vieles mehr. Vom Schweißen, der mechanischen Bearbeitung bis hin zur Endbeschichtung in der eigenen Lackieranlage kann das komplette Leistungsspektrum abgedeckt werden.

Mit neuem BAZ zum Erfolg

Bis 2015 hatte das Unternehmen die Fräsbearbeitung zugekauft. Dann entschied man sich, diese im eigenen Hause durchzuführen und erwarb daraufhin die erste AXA Maschine – die 5-achsige Portalfräse UPFZ 50. Dieser Schritt erwies sich als richtig – durch das individuell für Aigner konstruierte Zentrum konnten die Prozesse flexibler gestaltet werden, die Aufträge wurden pünktlich erfüllt und die Qualität der Erzeugnisse stieg. Der wirtschaftliche Erfolg ließ nicht lange auf sich warten und führte dazu, dass der Platz am Standort in Bad Vöslau zu eng wurde. Aigner Stahlbau verlegte seinen Sitz ins burgenländische Pöttelsdorf, wo ein Betriebsareal mit 10 000 Quadratmetern und drei Fertigungshallen mit einer Gesamtgröße von etwa 4000 Quadratmetern errichtet wurden.

Aufgrund der positiven wirtschaftlichen Entwicklung und der sehr guten Geschäftsbeziehung zu AXA investierte Aigner in den Jahren 2017 und 2018 in zwei weitere Bearbeitungszentren – dem AXA Fahrständer Bearbeitungszentrum VHC 3 6000 XTS 50 sowie einem zweiten AXA Portalbearbeitungszentrum UPFZ 50.

Auf der kommenden Hausmesse wird auf dem Großportalbearbeitungszentrum UPFZ 50 ein 15 t Werkstück mit einer Gesamtbearbeitungszeit von 30 Stunden gefertigt (© Aigner)

Neue Maßstäbe

Der Ausbau der Fertigung mit Maschinen eines Herstellers macht sich bezahlt. Heute sind die beiden 5-Achs-Portalbearbeitungszentren die Herzstücke der Betriebsstätte und setzen neue Maßstäbe in der mechanischen Bearbeitung von Großteilen. Mit diesen und zwei weiteren AXA Fahrständer-Bearbeitungszentren können Teile bis zu 10 Metern Länge und über 3 Meter Breite bearbeitet werden.

Inzwischen sind 45 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei Aigner Stahlbau im Bereich Metall und Zerspanungstechnik beschäftigt. »Massenproduktion ist nicht unser Ziel. Für uns zählen hohe Qualität, Flexibilität und Zuverlässigkeit. Als eigentümergeführtes Unternehmen überschaubarer Größe können wir auch bei Änderungen in letzter Minute noch flexibel reagieren und genau dadurch zeichnet sich unser Unternehmen aus«, betont Sandra Aigner und teilt damit die Philosophie von AXA. Kundenspezifische Produkte und die hohen Qualitätsstandards überzeugen Aigner-Kunden aus unterschiedlichsten Branchen, wie dem Maschinen- und Anlagenbau, dem Stahlbau, dem Schalungsbau, der Verkehrstechnik und der Lohnfertigung.

Hausmesse vom 09.–11. Mai 2019

Aigner Stahlbau und der Werkzeugmaschinenhersteller AXA laden gemeinsam zur großen Hausmesse. Vom 9.05. bis 11.05.2019 erwartet Kunden, Lieferanten, Partner und Interessenten ein spannender Einblick in die Fertigung und die vielfältigen Bearbeitungsmöglichkeiten auf den AXA Bearbeitungszentren. Das Besondere: alle Maschinen sind im laufenden Betrieb und demonstrieren eindrucksvoll unterschiedliche Bearbeitungsszenarien. So wird beispielsweise auf dem Großportalbearbeitungszentrum UPFZ 50 ein 15 t Werkstück mit einer Gesamtbearbeitungszeit von 30 Stunden gefertigt.

Unternehmensinformation

AXA - Entwicklungs- und Maschinenbau GmbH

Münsterstr. 57
DE 48624 Schöppingen
Tel.: 02555 87-0
Fax: 02555 1496

Internet:www.axa-maschinenbau.de
E-Mail: mail <AT> axa-maschinenbau.de


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Täglich aktuell

Die neuesten Stellenangebote aus ganz Deutschland


Zu den Stellenangeboten

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen