nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
14.06.2019

Whitepaper: Teilnovellierung der Metall- und Elektroberufe als Chance

Inhaltliche Überarbeitung der Ausbildungsordnungen

Die Metall- und Elektroindustrie wird stark durch technologische Entwicklungen sowie die fortschreitende Digitalisierung, Vernetzung und Automatisierung geprägt. IT und Produktionstechnologien verschmelzen aufgrund der Digitalisierung der industriellen Produktion (Industrie 4.0) immer mehr miteinander. Das erfordert neue technische Standards und Normen, die umgesetzt werden müssen. Daten und deren Sicherheit gewinnen immer mehr an Bedeutung. Fachkräfte führen nicht mehr vorrangig repetitive Routinetätigkeiten aus, sondern sie benötigen die entsprechende Qualifikation und umfangreiches Wissen, um komplexe und subjektbezogene Tätigkeiten auszuführen.

Die Metall- und Elektroindustrie wird stark durch technologische Entwicklungen sowie die fortschreitende Digitalisierung, Vernetzung und Automatisierung geprägt (© Cornelsen eCademy)

Die Beschäftigten werden immer mehr gefordert, da von ihnen besondere Kompetenzen verlangt werden. Sie müssen nicht nur über fachliche und digitale Qualifikationen verfügen, sondern sie benötigen auch soziale, personale und methodische Kompetenzen. Die wachsende Digitalisierung betrifft auch die Berufsausbildung.

Die maßgeblichen Ministerien sowie die Arbeitgeber- und Industrieverbände verständigten sich bereits 2017 aufgrund der steigenden Anforderungen durch Industrie 4.0 und die Digitalisierung auf eine Modernisierung der Ausbildungsordnungen durch Teilnovellierung. Ausbilderinnen und Ausbilder in den Unternehmen haben als Sachverständige mit Unterstützung des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) eine inhaltliche Überarbeitung der Metall- und Elektro-Ausbildungsordnungen sowie der Ausbildungsrahmenpläne vorgenommen.

Erfahren Sie im kostenlosen Whitepaper ›Die Teilnovellierung der Metall- und Elektroberufe als Chance nutzen‹ , das von der Cornelsen eCademy bereitgestellt wird, mehr über die Modernisierung durch eine Teilnovellierung der Ausbildungsordnungen in den Metall- und Elektroberufen.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen