nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
08.11.2019

Premiere der Fachmesse IN.STAND

86 Aussteller, 1238 Besucher

Zur Premiere der IN.STAND – Fachmesse für Instandhaltung und Services – konnten 86 Aussteller und 1238 Besucher registriert werden. Die Aussteller zeigten neueste Lösungen für Instandhaltung im Maschinenbau, der Automotive-Branche sowie industriellen Instandhaltungsthemen. Bemerkenswert war die hohe Besucherqualität: Mehr als 50 Prozent Instandhalter, davon zwei Drittel an Investitionsentscheidungen maßgeblich beteiligte Fachbesucher, kamen mit konkreten Investitionsabsichten oder Fragen zur betrieblichen Instandhaltung nach Stuttgart. Die Aussteller an den Ständen und die Vorträge im IN.STAND Fachforum powered by Pilz konnten diese beantworten.

Eine Inspektion der Schutzeinrichtungen bietet der Automatisierungsspezialist Pilz an (© Pilz)

Das Thema Software und Datenanalyse war ein besonders präsentes Feld auf der ersten IN.STAND. Aber auch die klassischen Instandhaltungsthemen nahmen ausreichend Platz ein. Von Ölabscheidung bis Condition Monitoring reichten dementsprechend die Angebote der Aussteller. An beiden Fachmessetagen konnten sich die Besucher über Instandhaltung von 1.0 bis 4.0 informieren.

Viele Anbieter haben die Premiere der IN.STAND genutzt, um sich zu informieren und ein Bild vom Messekonzept zu machen. Die Rückmeldungen sind überaus positiv. Sebastian Schmid, Abteilungsleiter Technologie Messe Stuttgart: »Uns war es wichtig einen positiven Erstaufschlag in Stuttgart für das an Bedeutung zunehmende Thema Instandhaltung zu schaffen. Die Stimmung war gut, es herrscht ein hoher Informationsbedarf und wir werden die Veranstaltung gemeinsam mit der Branche konsequent weiterentwickeln und ausbauen.«

Mit künstlicher Intelligenz wollen Forscher vom Fraunhofer IPA undichte Stellen in Druckluftanlagen ermitteln (© Fraunhofer IPA/Rainer Bez)


44 Prozent der Fachbesucher kamen aus 100 Kilometern und mehr Entfernung zur Fachmesse in Stuttgart. Jeder fünfte Fachbesucher kam aus Bayern. Zu den gewichtigsten Auslandsbeteiligungen zählen die Schweiz und Österreich. Für die Zukunft der IN.STAND ist eine Segmenterweiterung in Richtung handwerklicher Instandhaltung geplant. Weiterhin hoch bewertet wird der wichtige Faktor Fortbildung im Rahmenprogramm.


Martin Frey, Vertriebsleiter Deutschland Pilz GmbH & Co. KG: »Eine mehr als gelungene Premiere. Wir sind sehr überrascht über die hohe Besucherqualität mit interessierten Instandhaltern und Entscheidern. Wir freuen uns bereits auf die nächste IN.STAND 2020.«

»Wir sind mit dem Messeverlauf sehr zufrieden. Es wurden viele gute Gespräche geführt und die Besucher kamen mit konkreten Anliegen und Fragestellungen zu uns. Insbesondere unsere Digitalisierungslösungen wurden sehr stark nachgefragt. Als Gimmick konnten wir den Fachbesuchern eine Kaffeemaschine präsentieren, die an unsere Cloud-Lösung Mindsphere angebunden war. Dadurch konnten wir Qualität, Menge und Verfügbarkeit mittels OEE-App anschaulich visualisieren«, berichtet Joachim Höfer, Senior Consultant Service Promotion der Siemens AG.

Launch-Partner SEW fasst zusammen: »Wir fanden die IN.STAND sehr gut. Wir hatten eine sehr gute Qualität an Fachgesprächen am Stand und das Konzept passt für uns sehr gut. Die Besucher kamen sowohl regional als auch überregional zur IN.STAND, so hatten wir beispielsweise Fachbesucher aus Bayern und aus dem angrenzenden Ausland bei uns«, so René Maisenhelder, Leiter Service Industriegetriebe – Servicefähigkeit und Condition Monotoring, SEW EURODRIVE GmbH & Co. KG.

Die nächste IN.STAND findet vom 21. bis 22. Oktober 2020 in Stuttgart statt.

Unternehmensinformation

Landesmesse Stuttgart GmbH

Messepiazza 1
DE 70629 Stuttgart
Tel.: 0711 18560-0
Fax: 0711 18560-2440

Internet:www.messe-stuttgart.de
E-Mail: info <AT> messe-stuttgart.de


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen