nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
30.11.2015

Maschinenpremiere Taurus bei Waldrich Coburg

Mit dem Einstieg ins Seriengeschäft betritt der Groß- und Sondermaschinenbauer Waldrich Coburg Neuland. Mit der Taurus 25 sowie der Taurus 30 nimmt man zwei Portalfräszentren ins Programm, die in Sachen Leistung, Präzision und Verschleißfreiheit ihresgleichen suchen. Mit der Erfahrung aus dem Projektgeschäft gelang es, eine Maschine zu konstruieren, die ihre inneren Werte in einem attraktiven Design auch deutlich nach außen trägt. Die Premiere am 09. November am Coburger Hauptsitz wurde mit einem feierlichen »Stapellauf« in Begleitung zahlreicher Gäste begangen.

  • Die Taurus von der Frontseite: Für eine einfache Beladung  lassen sich die Türen weit öffnen (Bild: Hanser)

    Die Taurus von der Frontseite: Für eine einfache Beladung lassen sich die Türen weit öffnen (Bild: Hanser)

  • Das formvollendete Design der Taurus lässt die Maschine wie aus einem Guss wirken (Bild: Hanser)

    Das formvollendete Design der Taurus lässt die Maschine wie aus einem Guss wirken (Bild: Hanser)

  • Das Werkzeugmagazin in Regalbauweise umfasst 100 Plätze. Für den automatisierten Austausch der Spindeleinheiten stehen vier Spindellagerplätze zur Verfügung (Bild: Hanser)

    Das Werkzeugmagazin in Regalbauweise umfasst 100 Plätze. Für den automatisierten Austausch der Spindeleinheiten stehen vier Spindellagerplätze zur Verfügung (Bild: Hanser)

  • Optional kann das Werkzeugmagazin auf 200 Plätze aufgerüstet werden (Bild: Hanser)

    Optional kann das Werkzeugmagazin auf 200 Plätze aufgerüstet werden (Bild: Hanser)

  • Farbige LED-Leisten, geschwungene Linien, abgerundete Kanten: Der Look der Maschine wurde in Zusammenarbeit mit einem Coburger Designbüro entwickelt (Bild: Hanser)

    Farbige LED-Leisten, geschwungene Linien, abgerundete Kanten: Der Look der Maschine wurde in Zusammenarbeit mit einem Coburger Designbüro entwickelt (Bild: Hanser)

  • Das schwenkbare Steuerungspult kann wahlweise mit der CNC-Steuerung TNC 640 von Heidenhain, der 840 Dsl von Siemens oder der 30i von Fanuc ausgerüstet werden (Bild: Hanser)

    Das schwenkbare Steuerungspult kann wahlweise mit der CNC-Steuerung TNC 640 von Heidenhain, der 840D sl von Siemens oder der 30i von Fanuc ausgerüstet werden (Bild: Hanser)

  • Die Tischgröße der Taurus 30, in dem einige Testpieces bearbeitet wurden, beträgt 2800 x 5000 mm, bei einer Durchgangshöhe vom 3000 mm (Bild: Hanser)

    Die Tischgröße der Taurus 30, in dem einige Testpieces bearbeitet wurden, beträgt 2800 x 5000 mm, bei einer Durchgangshöhe vom 3000 mm (Bild: Hanser)

  • Mit einem Hochvorschubfräser von Ingersoll wurde die hohe Produktivität beim Bohrzirkularfräsen von C60 Vergütungsstahl demonstriert (Bild: Hanser)

    Mit einem Hochvorschubfräser von Ingersoll wurde die hohe Produktivität beim Bohrzirkularfräsen von C60-Vergütungsstahl demonstriert (Bild: Hanser)

  • Die hohe Dämpfung der hydrostatischen Führungen führt beim Planfräsen zu einer makellosen Oberfläche des Werkstücks (Bild: Hanser)

    Die hohe Dämpfung der hydrostatischen Führungen führt beim Planfräsen zu einer makellosen Oberfläche des Werkstücks (Bild: Hanser)

  • Um die Stabilität des Maschinenkonzepts zu belegen, wurde mit ausgefahrener C-Achse geschlichtet. Die Achse kann fürs Schruppen und Schlichten auch geklemmt werden (Bild: Hanser)

    Um die Stabilität des Maschinenkonzepts zu belegen, wurde mit ausgefahrener C-Achse geschlichtet. Die Achse kann fürs Schruppen und Schlichten auch geklemmt werden (Bild: Hanser)

  • Das plangefräste Demonstrationsteil besitzt eine äußerst glatte Oberfläche, bei der die Werkzeugbahnen in Längsrichtung keinerlei Höhenunterschiede aufweisen (Bild: Hanser)

    Das plangefräste Demonstrationsteil besitzt eine äußerst glatte Oberfläche, bei der die Werkzeugbahnen in Längsrichtung keinerlei Höhenunterschiede aufweisen (Bild: Hanser)

  • Das Messprotokoll bestätigt eine hervorragende Oberflächengüte mit einem Rz-Wert von 0,21 (Bild: Hanser)

    Das Messprotokoll bestätigt eine hervorragende Oberflächengüte mit einem Rz-Wert von 0,21 (Bild: Hanser)

  • Die hohe Oberflächenqualität ist nur mit einer stabilen Maschinenkonstruktion zu erreichen (Bild: Hanser)

    Die hohe Oberflächenqualität ist nur mit einer stabilen Maschinenkonstruktion zu erreichen (Bild: Hanser)

  • Das plangefräste Demonstrationsteil besitzt eine äußerst glatte Oberfläche, bei der die Werkzeugbahnen in Längsrichtung keinerlei Höhenunterschiede aufweisen (Bild: Hanser)

    Das plangefräste Demonstrationsteil besitzt eine äußerst glatte Oberfläche, bei der die Werkzeugbahnen in Längsrichtung keinerlei Höhenunterschiede aufweisen (Bild: Hanser)

  • Der Hochvorschubfräser Smax von Ingersoll kann die Leistung der Taurus in hohes Zeitspanvolumen umsetzen (Bild: Hanser)

    Der Hochvorschubfräser Smax von Ingersoll kann die Leistung der Taurus in hohes Zeitspanvolumen umsetzen (Bild: Hanser)

  • Auch die Montagehalle, in der parallel vier Maschinen aufgebaut werden, trägt die Handschrift der Taurus-Designer (Bild: Hanser)

    Auch die Montagehalle, in der parallel vier Maschinen aufgebaut werden, trägt die Handschrift der Taurus-Designer (Bild: Hanser)

  • Auf der Maschinenbrücke sind alle Versorgungseinheiten wartungsfreundlich zugänglich (Bild: Hanser)

    Auf der Maschinenbrücke sind alle Versorgungseinheiten wartungsfreundlich zugänglich (Bild: Hanser)

  • Am Energieschrank lassen sich die Öltemperatur der Hydrostatik und weitere Parameter  einfach kontrollieren (Bild: Hanser)

    Am Energieschrank lassen sich die Öltemperatur der Hydrostatik und weitere Parameter einfach kontrollieren (Bild: Hanser)

  • Waldrich Coburg stellt seine Spindeln selbst her; es gibt sie in verschiedenen Ausführungen als Gabelkopf, Vertikalspindel oder Horizontalspindel (Bild: Hanser)

    Waldrich Coburg stellt seine Spindeln selbst her; es gibt sie in verschiedenen Ausführungen als Gabelkopf, Vertikalspindel oder Horizontalspindel (Bild: Hanser)

  • Die Leistung der Taurus und die kompromisslose Auslegung der Komponenten zeugen vom großen Know-how der Werkzeugmaschinenfabrik Waldrich Coburg (Bild: Waldrich Coburg)

    Die Leistung der Taurus und die kompromisslose Auslegung der Komponenten zeugen vom großen Know-how der Werkzeugmaschinenfabrik Waldrich Coburg (Bild: Waldrich Coburg)

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Unternehmensinformation

A. Waldrich Coburg GmbH Werkzeugmaschinenfabrik

Hahnweg 116
DE 96450 Coburg
Tel.: 09561 65-0
Fax: 09561 60500

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen

Special 150 Jahre WB Werkstatt+Betrieb

Zum Special

Special Retrofit

Zum Special

Special Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen

Zum Special