nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt

Industrie 4.0

Evolution oder Revolution? Unabhängig von der Beantwortung der Frage stellt die Digitalisierung von (Fertigungs-)prozessen, in Deutschland unter dem Begriff Industrie 4.0 bekannt, den wichtigsten Trend zur Identifikation und Ausschöpfung bislang ungehobener Wertschöpfungspotenziale dar. Der Einsatz von Informationstechnologien führt zu einem durchgängigen, digitalen Datenfluss, der die reale Fertigungssituation umfänglich und in Echtzeit beschreibt. Die Transparenz der Daten bildet die Grundlage für das Erkennen von Abhängigkeiten in der Fertigungskette und ,darauf aufbauend, der Ableitung möglicher Optimierungsmaßnahmen. Offene Schnittstellen, die zur Vernetzung benötigt werden, erleichtern die Anbindung von Maschinen, Arbeitsplätzen und Dienstleistern an ein Firmennetzwerk. Optional kann ein Teil der erzeugten Daten an eine Cloudumgebung zur speicherung und zur analyse, auch mit Hilfe Künstlicher Intelligenz, ausgelagert werden.

© Fotolia.com/Sergey Nivens

© Fotolia.com/Sergey Nivens

Neben Effizienzsteigerungen, verbesserten Prognosemodellen und einer stärkeren Verzahnung von Prozessen ermöglicht Industrie 4.0 die Schaffung von neuen Geschäftsmodellen und Serviceangeboten.

6 Beiträge zum Thema Industrie 4.0
  • »Wir haben ein sehr breites Spektrum an Möglichkeiten«
    WB Werkstatt + Betrieb 09/2018, SEITE 134 - 136

    »Wir haben ein sehr breites Spektrum an Möglichkeiten«

    Toolmanagement 4.0

    Schon Ende der 90er-Jahre bot Mapal außer Werkzeugen auch Lösungen für deren Verwaltung an. Daraus wurde ein umfassendes, modulares...   mehr

    Diesen Artikel bieten wir Ihnen mit freundlicher Unterstützung von der Redaktion WB Werkstatt + Betrieb kostenlos als PDF-Datei zum Download an.

  • Industrie 4.0 und die Chance der verbesserten Kundenbetreuung
    WB Werkstatt + Betrieb 09/2018, SEITE 150 - 151

    Industrie 4.0 und die Chance der verbesserten Kundenbetreuung

    Cloudbasierte IT-Lösungen, Login-Management, digitales Kundenbeziehungsmanagement

    Sind alle Touchpoints zu Kunden oder Lieferanten digitalisiert, kann die Geschäftsbeziehung leicht unpersönlich und austauschbar wirken....   mehr

  • Vernetzt und kommunizierend
    WB Werkstatt + Betrieb 09/2018, SEITE 138 - 141

    Vernetzt und kommunizierend

    Toolmanagement, Cloudlösungen, Durchgängigkeit

    Eine kommunikative, anbindungsfähige Software bahnt den Weg in die smarte Fertigung von morgen. Damit Werkzeuge, Messgeräte, CNC-Maschinen,...   mehr

  • Knopf in der Scheibe
    WB Werkstatt + Betrieb 09/2018, SEITE 142 - 145

    Knopf in der Scheibe

    Schleifwerkzeuge, Datenmanagement, Digitalisierung

    Auch in der Schleiftechnik nutzt man zunehmend intelligente, vernetzte Systeme. Digitale CBNi-Schleifwerkzeuge beispielsweise haben in...   mehr

  • Spannkrafttest per Handy
    WB Werkstatt + Betrieb 09/2018, SEITE 146 - 148

    Spannkrafttest per Handy

    Spindelmesssysteme, Verschleißerkennung, Anwenderkomfort

    Sichere Maschinen-Messprotokolle und Identifizierung per QR-Code sind zentrale Bausteine von Industrie-4.0-Konzepten. In der Version 4.0...   mehr

  • ›Consistent added value‹ als Optimierungsansatz
    WB Werkstatt + Betrieb 09/2018, SEITE 152 - 153

    ›Consistent added value‹ als Optimierungsansatz

    Projektmanagement, Fertigungssteuerung, Parallelisierung von Wertschöpfungsschritten

    Individualisierung und Vernetzung erfordern neue Organisationsformen. Auf Basis der von Techniciency Consulting entwickelten Methode...   mehr

Wärmebehandlung

Lesen Sie hier aktuelle Beiträge zum Thema Wärmebehandlung aus der Zeitschrift HTM Journal of Heat Treatment and Materials.


Zu den Beiträgen

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen